Alle Infos und Tipps zum neuen Boon Planet Girokonto

ADVERTISEMENT

Hinter dem Boon Planet Girokonto steckt das Finanzdienstleistungsunternehmen Wirecard, ein Unternehmen dass bereits vor einigen Jahren eine virtuelle Mastercard für Privatkunden angeboten hat. Im Laufe der Jahre hat sich Wirecard zu einem echten Schwergewicht in der deutschen Finanzbranche entwickelt und ist ein DAX-notiertes Unternehmen geworden, welches den Weg für zahlreiche Direkt- und Digitalbanken wie N26 oder Revolut geebnet.

Seit kurzem bietet das Unternehmen mit Boon ein modernes Girokonto inklusive kostenloser Mastercard für Privatkunden an. Das Girokonto sowie die dazugehörige Kreditkarte sind dauerhaft kostenlos, so müssen Sie keine monatlichen oder jährlichen Gebühren bezahlen. Das einzige, was nicht ganz kostenlos ist, sind die Bargeldbehebungen, da diese je Vorgang pauschal 2 Euro kosten. Und wenn Sie Fremdwährungen abheben, dann werden 4 Euro fällig. Zudem werden weitere Zahlungsfunktionen wie Fitbit & Garmin Pay sowie Apple & Google Pay angeboten.

ADVERTISEMENT

In diesem Artikel gehen wir näher auf das Boon Planet Girokonto ein und erklären Ihnen, welche Vorteile und Konditionen für Sie als Privatkunde herausspringen.

Boon Planet Girokonto

Alles, was Sie über das Boon Planet Girokonto wissen müssen

Das Girokonto von Boon Planet kommt mit einer Debit Mastercard, mit dem Sie Ihre alltäglichen Bankgeschäfte einfach und schnell erledigen können – wie bei einem herkömmlichen Konto auch. Daueraufträge, etc. lassen sich einfach via App abwickeln, doch das Besondere an Boon Planet ist: die Mastercard lässt sich sowohl physisch als auch virtuell nutzen.

ADVERTISEMENT

Doch wird das Girokonto wirklich genutzt? “Tatsächlich ordern sich fast alle Kunden auch die Mastercard aus Plastik und bleiben nicht allein bei der virtuellen Variante“, bestätigte Claudia Kaub, die Leiterin des Product Management für Boon Planet, kürzlich in einem Interview.

Zudem sei laut Kaub die Mehrzahl der Nutzer zwischen 35 und 45 Jahren alt, die das Girokonto privat nutzen. Doch laut der Managerin sei nicht auszuschließen, dass das Unternehmen weitere Konto-Varianten für mehrere entsprechende Personengruppen anbietet wie der vergleichbare Konkurrenz N26. “Es ist nicht auszuschließen, dass wir künftig auch ein Geschäftskonto anbieten“, erklärt Kaub dahingehend.

Wenn Sie jedoch jemand sind, der häufig Geld abhebt, dann sollten Sie sich über die Höhe der Gebühren bewusst sein. In Deutschland kostet das Abheben von Bargeld mit der Debitkarte 2 Euro. Und außerhalb der Eurozone werden 4 Euro für das Abheben von Bargeld in der jeweiligen Fremdwährung fällig.

Eine Besonderheit des Boon Planet Girokonto ist, dass – im Gegensatz zu den meisten Tagesgeld-Konten – es so gut wie gar keine Zinsen mehr gibt. Derzeit gibt es auf ein Guthaben von 10.000 Euro einen Zinssatz von 0,75 Prozent. Laut Kaub gäbe es “bei Boon Planet die Zinsen direkt auf das Guthaben auf dem Girokonto“.

Derzeit sei es jedoch noch nicht möglich, eine Art “Unterkonto” nur zum Sparen anzulegen. Allerdings soll es in Zukunft möglich sein, über vielfältigere Konto-Regeln etwas Geld virtuell auf die Seite zu legen für beispielsweise den nächsten Urlaub oder um einfach eine Reserve “auf der Kante” zu haben.

Fazit

Das Boon Girokonto der Wirecard ist zwar neu auf dem Markt und relativ jung. Doch durch die Zukunftspläne und bereits vorhandenen attraktiven Konditionen dürfte sich das Konto in naher Zukunft zu einem vielversprechenden Produkt mausern.

ADVERTISEMENT