So können Sie auch Geld verdienen bei Freelancer

ADVERTISEMENT

Das Portal für Freiberufler, Freelancer.com, ist mit etwas über 29 Millionen registrierten Nutzern eine der wohl bekanntesten Plattformen für Freiberufler (zu englisch “Freelancer). Auf dieser Webseite können Sie als Freelancer Jobs und Projekte aus 12 verschiedenen Kategorien auswählen, und sich darauf bewerben. Die Auswahl der Projekte ist weltweit für alle verfügbar, sprich sie ist international ausgerichtet. Geld verdienen bei Freelancer ist kein schweres Unterfangen, da insgesamt rund 50.000 offene Jobs bzw. Stellen ausgeschrieben sind.

Die Plattform gibt es seit dem Jahr 2009 und ist, wie bereits erwähnt, für sowohl Freiberufler als auch Auftraggeber auf der ganzen Welt nutzbar. Die Projekte werden bei Freelancer öffentlich ausgeschrieben, auf denen Sie als Freiberufler mit Ihrem selbst festgelegten Stundenlohn sowie einem kurzen Vorstellungstext bieten können. Für Freiberufler gibt es sowohl eine Desktop-App für den Computer, als auch eine Smartphone-App für Android- und iOS-Systeme. Zusätzlich zum Job-Portal gibt es bei Freelancer.com auch einen “Lokal”-Bereich, in dem Jobs in der Nähe des von Ihnen eingetragenen Wohnortes bzw. Ihres derzeitigen Standorten angezeigt werden.

ADVERTISEMENT

In diesem Artikel stellen wir Ihnen diese Freiberufler-Plattform genauer vor, und verraten Ihnen, wie alles funktioniert und was genau Sie machen müssen, um auf Freelancer.com Geld verdienen zu können.

Geld verdienen bei Freelancer

Wie kann ich nun Geld verdienen bei Freelancer?

Nachdem Sie sich kostenlos registriert haben, geht es ans Herrichten Ihres Profils. Hier können Sie Ihre 20 besten Fertigkeiten (Skills) aus einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten in Ihr Profil eintragen. Ein professionelles Profilbild sollte ebenfalls nicht fehlen, da es schließlich darum geht, dass Sie für potentielle Kunden bzw. Auftraggeber seriös erscheinen wollen. Also auf keinen Fall irgendwelche Selfies oder Vorabend-Fotos verwenden, sondern am besten gehen Sie in ein Fotostudio, ziehen sich schick an und als Mann sollen Sie nicht vergessen, sich davor zu rasieren.

ADVERTISEMENT

Danach erstellen Sie eine kleine Zusammenfassung über sich, was Ihr beruflicher Werdegang ist und wie Ihre Skills den Kunden helfen können. Um dem Profil mehr Ausdruck und Kompetenz zu verleihen, können Sie auch sogenannte Zertifikations-Tests durchführen. Diese kosten zwar etwas Geld, aber verleihen Ihrem Freiberufler-Profil noch mehr Professionalität sowie Vertrauenswürdigkeit. Und Sie frischen ganz nebenbei Ihre Kenntnisse auf.

Danach müssen Sie nur noch Ihre Zahlungsmethode, E-Mail sowie Person mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Pass, Führerschein, Personalausweis, etc.) verfizieren, und schon ist Ihr eigenes Profil fertig und startklar, um Geld verdienen bei Freelancer zu können.

Wie kann ich einen Job ergattern?

Nachdem Sie Ihr Profil erstellt haben, können Sie sich nun auf die Suche nach einem Job machen. Dazu klicken Sie einfach auf “Work” und dann auf “Project with my skills“, so werden Ihnen alle verfügbaren Jobs angezeigt, wo Ihre Fertigkeiten gefragt sind. Oder Sie können auch aus verschiedenen Kategorien auswählen.

Nachdem Sie einen interessanten Job gefunden haben, können Sie mithilfe eines Gebots, oder auch “Bid” genannt, auf den Job quasi “bieten” bzw. sich darauf bewerben. Dazu klicken Sie auf “Place Bid“, geben Ihre gewünschte Stundenrate bzw. Preis ein. Obwohl es nicht notwendig ist, empfiehlt es sich doch, im Textfeld etwas über sich hineinzuschreiben, damit man heraussticht. Und der Auftraggeber erfährt bereits im Vorfeld etwas über Sie.

Und nun heißt es abwarten. Sie können aber die Zeit nutzen und sich einstweilen für weitere Projekte bewerben. Dabei ist es immer am besten, alle 8 verfügbaren Gebote (in der Premium-Mitgliedschaft kann man sich so oft bewerben, wie man will – dazu gleich mehr) zu nutzen, um die Chancen auf eine Zusage zu erhöhen.

Welche Mitgliedschaften gibt es?

Zu Beginn der Registrierung ist jedes Mitglied auf Freelancer.com ein gratis Mitglied. Doch es gibt verschiedene Pakete, die eine Reihe von Vorteilen bieten. Hier erfahren Sie mehr, was in jeder Mitgliedschaft inkludiert ist. Hier sind die Preise pro Art der Mitgliedschaft gelistet:

Intro / Basic / Plus / Professional / Premier

0,99 € / 3,95 € / 7,95 € / 29,95 € / 59,95 €
(jeweils pro Monat)

Die Benutzerübersicht von Freelancer.com

Die Plattform ist sehr übersichtlich und offen gestaltet, sodass man sich als Freiberufler gut und schnell zurecht findet. Es sind immer Shortcuts zum eigenen Profil, zu den Privat-Nachrichten, den Benachrichtigungen, dem Jobradar sowie der Kontostand in allen Währungen ersichtlich, wodurch man sich das ständige Suchen und Scrollen spart.

Noch einfacher ist die Suche nach neuen Jobs über die mobile App von Freelancer, die es kostenlos für Android und iOS zum Download gibt. Über die App können auch kleinere Jobs, wie etwa das Korrekturlesen oder Übersetzen kleinerer Texte, auch von unterwegs aus gemacht werden.

Im sogenannten “Financial Dashboard” können alle Einnahmen sowie Ausgaben im Einzelnen oder Gesamten betrachtet werden. Daher werden, der Übersichtlichkeit wegen, alle Beträge automatisch in die gewünschte, von Ihnen voreingestellte Währung, umgerechnet sowie alle anfallenden Gebühren mit angezeigt.

Fazit

Geld verdienen bei Freelancer war noch nie so einfach! Die Plattform ist durch ihr transparentes und offenes Layout sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet. Und mit der hohen Anzahl an verfügbaren Jobs sowie registrierten Mitgliedern ist einfach für jeden ein passender Job dabei.

ADVERTISEMENT