Hier finden Sie eine Auswahl von Finanztipps für junge Menschen

ADVERTISEMENT

Als Jugendlicher oder junger Erwachsener geht man meistens unbeschwert durchs Leben und konzentriert sich auf seine Studien bzw. auf die Schul- oder Lehrausbildung. Doch die meiste jungen Leute arbeiten neben ihrer Ausbildung, um sich Geld nebenbei zu verdienen und dieses vielleicht fürs eigene erste Auto zu sparen oder eine andere besondere Anschaffung.

Geld ist einfach das Medium, welches die Welt nun mal beherrscht, und unabhängig vom Alter – wir alle brauchen Geld. Daher sollte man sich schon in jungen Jahren ein wenig Gedanken darüber machen. In der Schule wird den Kindern und Jugendlichen beispielsweise nichts wirklich Nützliches über finanzielles Bewusstsein oder Wissen veranschaulicht und beigebracht. Daher muss man sich oft, gerade als junger Mensch, selbst behelfen und recherchieren.

ADVERTISEMENT

Doch dank des Internets ist dies gar nicht so schwer, zu bewerkstelligen. Mittlerweile gibt es einfach unzählige Artikel, und auch sogenannte Money Management Apps, die Ihnen helfen und erklären, wie Sie am besten mit Geld umgehen können. Aber auch in diesem Artikel widmen wir uns diesem überaus wichtigen Thema und erklären Ihnen, wie Sie als junger Mensch effizient Geld sparen und vermehren können.

Hier finden Sie eine Auswahl von Finanztipps für junge Menschen
Quelle: Businessinsider

 

In Aktien investieren

Das Investieren in Aktien schlägt auf lange Sicht das Sparen mit dem Sparbuch oder anderer Sparformen, die nur geringe Zinsen abwerfen. Wer heute beispielsweise 10.000 Euro in DAX-Aktien investiert, kann sich – wenn man die historische Rendite in Betracht nimmt – in einem Jahr über einen Depotwert von etwa 10.730 Euro freuen. Nach 40 Jahren betrüge der Wert Ihres Depots satte 167.490 Euro.

ADVERTISEMENT

Dazu kommt, dass durch regelmäßige Zukäufe der Wert noch weiter steigern könnte. Allerdings sind Aktien eher auf längerfristige Sparziele ausgerichtet und nicht kurzfristig.

Wichtige Versicherungen abschließen

Es gibt Versicherungen, die abgeschlossen werden, obwohl diese gar nicht mal so wichtig sind und dann gibt es welche, die sind bedeutend aber wurden nie abgeschlossen wie beispielsweise eine private Haftpflichtversicherung. Doch genau die richtigen Versicherungen abzuschließen und sich vor allem über die Konditionen und Extras ausreichend zu informieren, wird Sie auf längere Sicht nicht nur ausreichend schützen – Sie können dabei auch Geld sparen.

In finanzielle Bildung investieren

Wie bereits erwähnt, spielt finanzielle Bildung in den Schulen nur eine geringe Bedeutung. Auch die meisten Eltern verfügen über kein ausreichendes Wissen zum Vermögensaufbau, das sie ihren Kindern vermitteln könnten. In jungen Jahren sollten alle Menschen eigenverantwortlich damit beginnen, sich finanziell zu bilden, indem Sie beispielsweise Bücher über Finanzen oder entsprechenden Blogs bzw. Artikel im Internet lesen und recherchieren.

Ziel setzen und darauf sparen

Finanzexperten raten häufig dazu, dass man mindestens zehn Prozent des monatlichen Einkommens sparen bzw. diesen Anteil regelmäßig investieren sollte. Wer so früh wie möglich mit dem Sparen beginnt, kann große Anschaffungen, die zu späteren Zeitpunkten anfallen, locker und ohne finanzielle Hilfe tätigen.

Sie sollten sich daher Ihre finanziellen Ziele schriftlich verdeutlichen, anschließend einen entsprechenden Sparplan entwickeln sowie die eigenen laufenden Ausgaben regelmäßig überprüfen.

Hier finden Sie eine Auswahl von Finanztipps für junge Menschen
Quelle: ETF-Blog

 

Passives Einkommen

Wenn Sie finanzielle Unabhängigkeit anstreben, dann sollten Sie sich mit der Thematik des passiven Einkommens auseinandersetzen. Als passives Einkommen gelten alle Arten von Einkommensquellen, die aus einer Leistung in der Vergangenheit resultieren. Eine zumeist hohe Anfangsinvestition, zum Beispiel in Form von Zeit und Anstrengung, erzeugt eine nachhaltige Einkommensquelle wie beispielsweise das Schreiben eines Buches. So können Sie selbst nach Jahren immer Tantiemen kassieren und somit für einen stetigen Geldfluss sorgen.

Fazit

Für junge Menschen im Zeitalter der digitalen Revolution ist das Sparen von Geld und die eigene finanzielle Bildung um ein Vielfaches einfacher, als es beispielsweise vor etwa 30 oder 40 Jahren war. Dabei gilt allerdings – Selbstdisziplin wahren und nie aufhören zu lernen.

ADVERTISEMENT