So finden Sie den besten Immobilienkredit – Infos & Tipps

ADVERTISEMENT

Wenn Sie sich den Traum eines Eigenheimes in Form eines Hauses oder einer Eigentumswohnung erfüllen möchten, dann kommt für Sie ein sogenannter Immobilienkredit in Frage. Diese Art von Krediten wird von Banken, Wohnungsbaugesellschaften oder anderen Kreditgebern angeboten und oft durch eine Hypothek auf Ihre Immobilie besichert.

In der Regel ist ein Immobilienkredit mit einen relativ niedrigen Zinssatz sowie einem längeren Rückzahlungszeitraum verbunden, bei einem gewöhnlichen Verbraucherkredit ist dies anders. Wenn Sie allerdings Ihren Tilgungsverpflichtungen nicht zeitgerecht nachkommen, dann kann der Geber des Darlehens Ihre für die Hypothek besicherte Immobilie beschlagnahmen und diese zur Tilgung des Kredits weiter verkaufen.

ADVERTISEMENT

Den Banken steht es für gewöhnlich frei, einen Antrag auf ein Darlehen zu bewilligen oder abzuweisen. Bevor der Darlehensgeber Ihnen ein Kredit zur Verfügung stellt, werden Sie und Ihre finanzielle Situation eingehend geprüft – schließlich muss der Geber sicherstellen, dass Sie sich den Kredit auch wirklich leisten können. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Anforderungen Sie erfüllen müssen, damit Sie eine Immobilienkredit beantragen können.

So finden Sie den besten Immobilienkredit - Infos & Tipps
Quelle: Focus

 

Kreditwürdigkeit (Bonität)

Bevor ein Baufinanzierer Ihnen überhaupt ein Darlehen anbietet, muss dieser Ihre Kreditwürdigkeit bzw. Bonität bewerten. Hierbei werden diverse Faktoren herangezogen, die wir Ihnen im Nachfolgenden aufgelistet haben.

ADVERTISEMENT
  • Ihre finanzielle Lage (Vermögenswerte, Schulden usw) und
  • der Wert der Immobilie, durch die das Darlehen besichert ist

Daher werden Sie immer aufgefordert, Ihre Einkommenssituation offenzulegen, damit der Darlehensgeber prüfen kann, ob Sie überhaupt in der Lage sind, den Kredit zeitgerecht zurückzahlen zu können. Der Kreditgeber kann Ihnen nämlich nur dann ein Darlehen gewähren, wenn aus Ihrer Bonität hervorgeht, dass Sie die Tilgungsraten begleichen können.

Zudem weigern sich Kreditgeber oft, Immobilienkredite in anderen Ländern zu gewähren. Auch wenn Sie als Antragssteller Ihr Einkommen nicht in dem Land beziehen, in dem der Kreditgeber seinen Sitz hat oder wenn Sie Ihren Wohnsitz nicht im selben Land haben wie das Kreditinstitut. Allerdings ist es nicht erlaubt, dass Kreditgeber EU-Bürgern allein aus Gründen der Staatsangehörigkeit den Kredit verweigern.

Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass das jeweilige Kreditinstitut bzw. die Bank Sie aufgrund Ihrer Staatsangehörigkeit diskriminiert, dann können Sie folgendes tun.

  • Sie können die Bank oder deren Beschwerdestelle um eine offizielle schriftliche Stellungnahme mit Angabe der Gründe für die Ablehnung bitten, oder
  • falls die Ablehnung allein wegen Ihrer Staatsangehörigkeit erfolgte, können Sie sich an das Netz für die außergerichtliche Streitbeilegung im Bereich Finanzdienstleistungen (FIN-NET) wenden, das bei länderübergreifenden Streitigkeiten zwischen Konsumenten und Finanzdienstleistern wie Banken oder Kreditinstituten vermittelt
So finden Sie den besten Immobilienkredit - Infos & Tipps
Quelle: Aktivhyp

 

Wie kann ich Immobilienkredite am besten vergleichen?

Es ist ratsam, Angebote von diversen Kreditgebern auf Portalen wie Check24 einzuholen, bevor Sie einen Immobilienkredit abschließen. Wenn Sie ein verbindliches Angebot gefunden haben, dann muss der Kreditgeber Ihnen auch das Europäische Standardisierte Merkblatt (ESIS) aushändigen. Mit diesem Dokument erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Bedingungen der verfügbaren Kreditverträge.

Das Merkblatt enthält umfassende Informationen über.

  • die Höhe des Darlehens (oftmals zwischen 50.000 und 1.000.000 Euro),
  • die Laufzeit des Darlehens (oftmals zwischen 10 und 35 Jahren),
  • die Art des Zinssatzes (variabel oder fix),
  • den zurückzuzahlenden Gesamtbetrag,
  • den effektiver Jahreszins: Gesamtkosten des Kredits, ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz,
  • die regelmäßigen bzw. einmalig zu zahlenden Kosten,
  • die Anzahl, Häufigkeit sowie Höhe aller zu tätigenden Zahlungen,
  • die Informationen der Bedingungen für eine vorzeitige Rückzahlung (Sondertilgung) sowie die dabei anfallenden Gebühren bei der Aufnahme eines Kredits in einer Fremdwährung.

Daher ist das ESIS-Merkblatt ein sehr guter Leitfaden, wenn Sie verschiedene Anbieter miteinander vergleichen, um das für sie bestmögliche Angebot herauszufischen. Falls Ihnen Ihr Kreditgeber dieses Merkblatt nicht automatisch gibt, dann ist es auf jeden Fall ratsam, es zu verlangen.

Fazit

Der Bau bzw. Kauf einer Immobilie ist ein großes Unterfangen für die meisten Menschen, da bei dieser Art von Investition meist Geldbeträge im mittleren, sechsstelligen Bereich fließen. Daher sollte man die Art der Finanzierung bei einer Immobilie gut durchdenken und sich ausreichend über die jeweilige Bank bzw. den Kreditgeber informieren, bevor man überhaupt seine Unterschrift auf einen Vertrag anbringt.

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung eines Kredits birgt oftmals Risiken, daher sollten Sie sich immer genau über die aktuellsten Konditionen informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Bank.

ADVERTISEMENT