So verwenden Sie Ihre Kreditkarte smart – Infos & Tipps

ADVERTISEMENT

Kreditkarten sind etwas ganz Tolles. Seit den 1950er Jahren gibt es diese Karten bereits in den USA, wo Sie auch erstmals auf den Markt gebracht wurden und nach dem Prinzip des sogenannten Schuldscheins funktionieren. Das heißt – Sie möchten mit der Kreditkarte etwas kaufen und das sofort, bezahlen aber erst später, indem der fällige Betrag von Ihrem Girokonto abgezogen wird.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Kreditkartenprodukten, die unterschiedliche Konditionen sowie attraktive Vorteile anbieten, die sich meist an spezielle Kundenwünsche und Bedürfnisse orientieren. Genau diese Goodies und Benefits, die von den Kreditkartenausgebern so hoch angepriesen werden, verhelfen den Besitzern zu Kreditkarten, unter anderem Geld auf Reisen zu sparen, beim Einkaufen oder andere Vergünstigungen abzustauben.

ADVERTISEMENT

Doch neben den Vorteilen, die Kreditkarten fast immer bieten können, müssen Sie auch auf andere Dinge achten, wenn Sie eine Kreditkarte besitzen bzw. verwenden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Beste aus Ihrer Kreditkarte herausholen und dabei achten, immer verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.

So verwenden Sie Ihre Kreditkarte smart - Infos & Tipps
Quelle: Roodkabazaar/Wix

 

Sehen Sie sich die Konditionen bzw. Vergünstigungen an, die mit der Kreditkarte kommen

Als frischgebackener Kreditkartenbesitzer werden Sie sich wahrscheinlich nicht für die wertvollsten Kreditkarten qualifizieren – die tolle Prämien und Vorteile sowie teils hohe Anmeldeboni oder langen Zinsperioden von null Prozent anbieten.

ADVERTISEMENT

Diese Creme de la Creme Produkte sind nur für Antragssteller mit guter oder ausgezeichneter Bonität verfügbar, da Sie bestimmte Einkommensanforderungen erfüllen müssen. Sie werden wahrscheinlich mit Ihrer ersten Kreditkarte kleiner anfangen müssen, mit einem Produkt, das auf Personen mit eingeschränkter oder keiner Kreditwürdigkeit ausgerichtet ist. Doch das bedeutet nicht, dass Sie auf jegliche Vorteile oder Benefits verzichten müssen. Im Nachfolgenden finden Sie eine Auflistung von Dingen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie eine Kreditkarte beantragen.

NFC-Tauglichkeit

Die sogenannte Near Field Communication (NFC)-Technologie steckt hinter der “Kontaktlos zahlen”-Methode, mit der mittlerweile alle Debit- sowie Kreditkarten ausgestattet sind. Diese Technologie ist äußerst praktisch, da Sie Ihre Karte nicht mehr überall hineinstecken müssen sondern ganz eifach hinhalten können.

Allerdings ist eine erfolgreiche Zahlung via NFC meistens nur ohne PIN-Eingabe möglich, wenn der Einkaufsbetrag nicht über 25 Euro bzw. 50 Euro geht – je nach dem, welche Konditionen die jeweilige Kreditkarte aufweist. Achten Sie auf jeden Fall, wenn Sie eine Kreditkarte beantragen, dass Ihre zukünftige Karte kontaktloses Zahlen via NFC unterstützt.

Versicherungen

Der wohl größte Anreiz, eine Kreditkarte zu beantragen, stellen sogenannte Versicherungen dar. Eine Vielzahl von Kreditkartenanbietern bewerben ihre Kreditkarten mit umfangreichen Versicherungen, welche sich von Reiserücktritts– oder Auslandsreisekranken– bis hin zu Mietwagen-Vollkaskoversicherungen erstrecken.

Zudem wird bei vielen Kreditkarten auch Ihr Gepäck versichert oder Sie haben sogar Anspruch auf eine Entschädigung für Verspätungen auf Reisen. Doch es gibt bei Kreditkarten nicht nur Leistungen im Bereich der Reiseversicherungen, sondern auch viele andere Zusatzleistungen. So bieten zum Beispiel einige Kartenausgeber eine sogenannte Einkaufsversicherung im Internet oder eine Versicherung für Abhebungen am Geldautomaten. Die vielen angebotenen, verschiedenen Versicherungsleistungen sind dabei inzwischen schon fast grenzenlos.

Auch hierbei sollten Sie bei Ihrer Auswahl einer Kreditkarte darauf achten, dass die von der Firma ausgegebenen Kreditkarte mit den Versicherungen daherkommt, die für Sie am geeignetsten sind.

Zinsen

Wieviel Zinsen tatsächlich anfallen, wenn Sie Ihren offenen Saldo nicht rechtzeitig zurückzahlen, ist mehr als relevant. Denn wenn Sie bei der Auswahl Ihrer Kreditkarte nicht die Sollverzinsung bzw. den effektiven Jahreszins besonders gut in Augenschein nehmen, dann kann es sein, dass Sie bei Ihrer nächsten Kreditkartenrückzahlung – sofern diese nicht pünktlich erfolgt ist – eine böse Überraschung erleben werden.

So verwenden Sie Ihre Kreditkarte smart - Infos & Tipps
Quelle: Cnet1

 

Offenen Saldo immer rechtzeitig zurückzahlen

Unabhängig davon, wie hoch der Kreditrahmen Ihrer Kreditkarte ist, müssen Sie keinen Cent an Zinsen zahlen, solange Sie Ihre Kreditkartenrechnung monatlich vollständig bezahlen. Dies liegt an der Nachfrist Ihrer Karte. Einfach ausgedrückt: Nachdem Sie Ihre Rechnung vollständig bezahlt haben, werden neue Einkäufe erst am nächsten Fälligkeitstag verzinst. Bezahlen Sie die Rechnung des nächsten Monats vollständig und fallen erneut keine Zinsen an, vorausgesetzt, Sie verwenden Ihre Karte nur für Einkäufe. Gehen Sie dauerhaft so vor, werden Sie nie eine Zinsgebühr zahlen müssen.

Wenn Sie Ihre Rechnung jedoch nicht vollständig bezahlen, sprich, wenn Sie einen Teil Ihres Guthabens auf den nächsten Monat übertragen, zahlen Sie nicht nur Zinsen für den übertragenen Betrag, sondern es fallen auch Zinsen für neue Einkäufe sofort an.

Fazit

Wie Sie sehen, bieten Kreditkarten mittlerweile jede Menge Vorteile. Dabei ist es egal, ob Ihre Visa- oder Mastercard Kreditkarte von einer Filial- oder Online bzw. Direktbank stammt. Wenn Sie nur richtig recherchieren und die für Sie relevanten Vorteile beachten, dann haben Sie schon die halbe Miete. Denn mit der Auswahl der richtigen Kreditkarte sind Sie schon auf der smarten Seite!

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung einer Kreditkarte birgt oftmals Risiken, daher sollten Sie sich immer genau über die aktuellsten Konditionen informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Bank.

ADVERTISEMENT